Scharfe Grill-Marinade für Fleisch

Bild scharf mariniertes Fleisch

Steaks und Koteletts schmecken mit dieser scharfen Marinade doppelt gut. Die Sojasauce bringt eine asiatische Komponente mit ins feurige Rezept. Es schmeckt besser, wenn die Sauce natürlich gebraut wurde und nicht zu salzig ist.

Habaneros haben eine fruchtige Note, diese schmeckt gut zu Schweinefleisch. Bei Rind passt die tropische Fruchtigkeit der Habanero nicht immer. Nimm dann für die Marinade stattdessen Jalapeño Schoten. Peperoni mit ihrem typischen Paprika-Geschmack kommen auch gut.

Fett saugt die Schärfe und Aroma von Chilis förmlich auf. Grillfleisch mit ausgeprägter Marmorierung kann bei diesem Rezept nicht schaden.

Marinade zubereiten

Sojasauce, Sonnenblumenöl und Zitronensaft in eine flache Schale geben. In dieser wird auch das Fleisch mariniert.

Schneide die Chilis auf und streife die Samen heraus. Trage dabei Einweghandschuhe. Nicht ins Auge fassen. Tut weh. Schneide die entkernten Chilis klein.

Zwiebeln schälen und soweit es geht in Ringe schneiden, das Ende würfeln.

Knoblauchzehe an quetschen, schälen und mit einem Messer hacken.

Zwiebeln, Knoblauch und Chilis in die Schale mit der Sojasauce geben und kurz durchrühren. Mit Kümmel, einer Prise schwarzen Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Vorsichtig abschmecken, es kann sehr scharf sein.

Einkaufen bei Amazon

Salz nur bei Bedarf und in kleinen Mengen verwenden. Die meisten Sojasaucen sind von Haus aus recht salzig. Falls Süße fehlt, kannst Du gerne Deine Marinade mit Honig nachjustieren.

Das Fleisch in die Marinade geben, wenden und die Oberseite mit einen Löffel übergießen. Die Zwiebeln sollten unter und auf dem Grillgut liegen. Für zwei Stunden geht es nun zum Marinieren in den Kühlschrank.

Eine halbe Stunde bevor das Fleisch auf den Grill kommt, an Zimmertemperatur gewöhnen. Lege über die Marinierschale ein sauberes Handtuch.

Auf den Grill kommt nur das Fleisch ohne die Marinade. Schichte es um und lass es einige Minuten abtropfen.

Grillen

Koteletts richtig grillen ist eine Kunst. So gelingt es meist auf Anhieb perfekt:
Grill auf etwa 250 °C bringen. Schweinefleisch auf dem heißen Rost legen und etwa 1,5 Minuten grillen. Nicht mehrfach wenden. Der richtige Zeitpunkt zum Wenden ist gekommen, wenn der Saft auf der Oberfläche austritt. Einmal drehen und nochmal die gleiche Zeit warten. Falls Du ein Grillthermometer zur Hand hast: 78 °C ist für mich auf dem Punkt.

Nutze die unterschiedlich heißen Zonen des Grills, zum Beispiel für die Seite mit dem Knochen.

Für die Knochen im Grillfleisch nutzen Sie die heißeren Bereiche des Grills.

KochzeitZubereitungs-DauerGesamt-Zeit
10 Minuten2 Stunden2 Stunde 30 Minuten

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Schweinekoteletts oder Steaks
  • 80 ml Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Chilischoten (Habanero, Jalapeno oder Peperoni)
  • 3 Zwiebeln
  • 1 -2 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kümmel gemahlen
  • 2 TL Cayenne-Pulver
  • Pfeffer, Salz
Nährwerte
KalorienFett
280 kcal9 g
Von veröffentlicht am Sonntag, den 01.01.2017
Letzte Änderung am 19.04.2019
4.8 Sterne bei 2 Bewertungen
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist Du auch darauf scharf: